Vita

Constantin Dupien – Sportjunkie | Autor | Leipziger

„Sport ist Mord“, sagt der bewegungsbegeisterte Leipziger Constantin Dupien, lacht schelmisch und schwingt den Tennisschläger. Spiel, Satz und Sieg.

Was schreibt er so?

Constantin Dupien spielt TennisDie Handlungsstränge seiner Geschichten versprechen indes selten einen so positiven und erfreulichen Ablauf. Denn Constantin Dupiens Geschichten handeln zumeist von menschlichen Abgründen, makabren Erlebnissen und mysteriösen Begebenheiten.
Sein schriftstellerisches Repertoire reicht von Poe-inspirierten Schauergeschichten und Detektivrätseln über krachende Action und dreckige Horror-Western bis hin zu trashiger Science-Fiction. Mittlerweile hat er eine Reihe von Kurzgeschichten veröffentlicht, widmet sich aber zunehmend längeren Texten, um seinen Charakteren die Möglichkeit zur vollen Entfaltung bieten zu können.

Einen guten Überblick über die verschiedenen kreativen Ansätze bietet Dupiens Story-Sammlung In Blut und Liebe, erschienen 2013 im Amrûn Verlag.
Seit 2013 betreut er als Herausgeber und beteiligter Autor die Mängelexemplare-Reihe. Die Anthologie Mängelexemplare und andere makabre Geschichten (Edition Lepidoptera) wird beim Vincent Preis (deutscher Horror-Award) 2013 zur drittbesten Kurzgeschichtensammlung des Jahres gewählt.

 

Constantin Dupien mit der neuen Ausgabe der Mängelexemplare Anthologie in den HändenIn der Auszeichnungsrunde 2014 wird der zweite Band Mängelexemplare: Dystopia (Amrûn Verlag) dreifach prämiert: 1. Platz „Anthologie/Storysammlung/Magazin aus dem deutschsprachigen Raum“, 2. Platz im Bereich „Bestes Buchcover“ sowie Platz 2 in der Kategorie „Beste Kurzgeschichte“ für den Beitrag von Xander Morus.
Die dritte Ausgabe der Anthologieserie, Mängelexemplare: Haunted, ist im Mai 2015 im Amrûn Verlag erschienen und wird ebenfalls mehrfach beim Vincent Preis ausgezeichnet.

Darüber hinaus ist Constantin Dupien in mehreren Kurzgeschichtenbänden vertreten, zum Beispiel in den Horror Legionen (Amrûn, 2013).
Im Dezember 2015 veröffentlicht Dupien seinen ersten Horror-Roman Ruf der Dunkelheit, den er gemeinsam mit dem norddeutschen Autor Vincent Voss geschrieben hat.
Mängelexemplare: Heimgesucht, wieder bei Amrûn verlegt, setzt die Reihe im Dezember 2016 fort.

Und sonst?

Im echten Leben geht Constantin Dupien, wie etwa 40 Millionen andere Deutsche, einem regulären Beruf nach. Das Schreiben war und ist immer eines von vielen Hobby. Zu seinen weiteren Interessen zählen das Tennisspielen, Laufen und Kraftsport. In seiner umfangreichen Filmsammlung finden sich die Perlen großer Leinwandhelden wie Sly Stallone, Arnie, Dolph Lundgren und Don „The Dragon“ Wilson. Seit mehr als zehn Jahren ist er glücklich mit seiner „kleinere Hälfte“ liiert.

Vernetzt

Button Buch bei Amazon kaufen

Last.fm Logo | Author Last.fm

 

Constantin Dupien am Baum